Gebet: Das religiöse Netzwerk. Christoph Fleischer Werl 2010

Print Friendly

Lebendiger Gott.
Wir sehnen uns nach Freundschaft und Liebe.
Wir möchten Anerkennung und Lob auch jenseits von Leistung und Konkurrenz.
Wir möchten so akzeptiert werden, wie wir sind.
Wir sehnen uns nach Freunden, die uns zeigen: Du bist O.K..
Eine virtuelle Gemeinschaft über alle Kontakte dieser Welt hinaus, bietest du Gott uns an.
Wir gehören zu dir.
Du gibst uns Freundinnen und Freunde auf der ganzen Welt.
Aus dem Vertrauen auf deine Gegenwart können wir leben.
Wir vertrauen auf die Liebe als das Grundprinzip.
Das religiöse Netzwerk ist in allem gegenwärtig und präsent, auch in diesem Gottesdienst.
Dafür danken wir dir.
Amen.

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen