Wortpuzzle zur Wirtschaft, Christoph Fleischer, Werl 2010

In einer Klasse von Lagerlogistikern wurde ein Wortpuzzle zum Wort Wirtschaft erstellt. Dabei waren folgende Begriffe aufgetaucht:

Wissen, Irrtum, Gerechtigkeit, Pleite, Sozial, Aufschwung, Hoffnung, Angst, Zukunft, Träume

Die Aufgabe bestand nun darin, in Kleingruppen jeweils einen Satz zu bilden, der alle diese Worte enthält und eine sinnvolle Aussage darstellt. Folgende Sätze wurden dabei gefunden:

Hoffnung, Angst und Träume bestimmen von jedem die Zukunft, doch das wissen die Meisten. Zu denken, dass es überall auf der Welt Gerechtigkeit gibt, ist die größte Pleite und Irrtum der Menschen. Der soziale Aufschwung ist die größte Hoffnung der Menschen.

Die soziale Marktwirtschaft verbreitet Angst, verhindert Zukunftsträume, blockiert den Aufschwung und lässt die Hoffnung auf Wissen durch Gerechtigkeit zur Pleite werden. Der Aufschwung blockiert das Wissen durch Gerechtigkeit in eine hoffnungsvolle Zukunft, die Angst und Schrecken zur sozialen Wirtschaft, einem Traum werden lassen.

Wissen und Irrtum sind Teil einer sozialen Gerechtigkeit, welche durch einen Aufschwung Hoffnung machen kann, Angst und Pleite beiseite schieben, Träume für die Zukunft verwirklichen können.

In dem Wissen, dass Gerechtigkeit Aufschwung in unserer sozialen Wirtschaft nicht vorkommt, entsteht wenig Hoffnung, viel Angst und geplatzte Träume für die Zukunft.

In der heutigen Wirtschaftszeit haben viele Leute Angst und wenig Hoffnung vor der Zukunft, da der gewünschte Aufschwung ausbleibt.

Die Hoffnung für die Zukunft besteht in dem Wissen, das der Wirtschaft Aufschwung verleiht und nicht in den pleitetreibenden Träume

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen