Definitionen von Gewalt- Gruppenarbeit im Einzelhandel, Christoph Fleischer, Werl 2011

–         Unter den Begriff „Gewalt“ fallen Handlungen, Vorgänge und Szenarien, in denen Menschen oder Gegenstände geschädigt werden. Es gibt physische (körperliche) und psychische (seelische) Gewalt. Gewalt ist das Gegenteil von Respekt.

–         Es gibt einmal die körperliche Gewalt und die verbale Gewalt. Gewalt ist Ausübung von Herrschaft und Macht, sowie Nötigung, Erpressung, Vergewaltigung und Bedrohung.

–         Gewalt ist respektloses Verhalten und körperliche Gewalt gegen seine Mitmenschen. Gewalt kann psychisch und physisch vollzogen werden.

–         Gewalt ist körperliche oder seelische Grausamkeit. Man hat Angst und fühlt sich unterdrückt.

–         Gewalt ist eine verbale wie auch eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei und mehreren Personen. Das körperliche hinterlässt offensichtliche Schäden, wobei die verbale und psychische Narben hinterlässt.

–         Gewalt ist ein Zustand, der Menschen psychisch und seelisch belasten kann. Gewalt kann schlimme Sachen verursachen und andere Menschen sehr verletzen. Gewalt kann zu einem aggressiven Dauerzustand führen. Gewalt kann zu Hass und Intrigen führen.

 

DEFINITION der Klasse:

Gewalt ist eine Schädigung von Personen, Lebewesen und Sachen. Gewalt kann physisch und psychisch geschehen. Gewalt ist respektloses Verhalten. Ausübung von Herrschaft und Macht und kann zu einem aggressiven Dauerzustand führen.

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen