Fragen zum Thema Drogen und Sucht, Schülerinnen und Schüler Vollzeitklassen, Christoph Fleischer, Werl 2011

Print Friendly

Fragen und eine Definition:

 

  1. Können Drogen tödlich sein?
  2. Was bewirken Drogen im menschlichen Körper?
  3. Ab wann besteht die Gefahr süchtig zu werden? 
  4. Warum nehmen Menschen Drogen? Welche Gründe führen dazu? 
  5. Welche verschiedenen Drogen gibt es?
  6. Welche Drogenarten gibt es?
  7. Wie lange dauert der Entzug?
  8. Ab wann spricht man von einer Sucht?
  9. Was hat der Drogenkonsum für Folgen?
  10. Wie kann man sich selber helfen?
  11. Wie schädlich sind Drogen für den Körper?
  12. Wie können Freunde/Bekannte einem/r Betroffenen helfen?
  13. Was gibt es für Anzeichen einer Sucht?
  14. Was empfindet ein Drogenabhängiger, wenn er Drogen zu sich nimmt?
  15. Sind Drogen wirklich eine Lösung?
  16. Ist die betroffene Person selbst an der Sucht schuld?
  17. Kann man gegen Drogendealer noch mehr unternehmen?
  18. Seit wann sind Drogen so beliebt?
  19. Gibt es Drogen, die nur bestimmte Altersgruppen nehmen?
  20. Was sind Einsteigerdrogen und was nicht?
  21. Welche Drogen sind besonders schlimm?
  22. Flieht man mit der Droge aus seinem realen Leben?
  23. Sollten Softdrogen auch verboten werden?
  24. Gibt es auch kirchliche Unterstützung?
  25. Wie oft konsumiert man am Tag Drogen?
  26. Wie viel Drogen konsumieren die Deutschen im Durchschnitt zu anderen Ländern?
  27. Warum werden Menschen von Drogen süchtig?
  28. Was für Nebenwirkungen gibt es?
  29. Durch welche Drogen übertragen sich Krankheiten?
  30. Was passiert mit Menschen, wenn Sie ihre Drogen nicht bekommen?
  31. Wie sollte man sich gegenüber süchtigen Menschen verhalten?
  32. Kennen Sie Leute in ihrer Umgebung die Drogen nehmen?
  33. Gibt es auch legale Drogen, die als Medikamente gebraucht werden?
  34. Wo kommen Menschen am häufigsten mit Drogen in Kontakt?
  35. Was tut die Politik um Drogen den Drogenkonsum, eine Sucht oder Abhängigkeit zu verhindern oder zu beseitigen?
  36. Was kosten Drogen?
  37. Steigen oder bekommen die Leute Geldprobleme (Schulden)?
  38. Wie viele Leute sterben an Drogen?
  39. Warum tut die Politik nichts gegen das Rauchen in der Öffentlichkeit?
  40. Besteht die Gefahr, wieder rückfällig zu werden?

Definition von Sucht:

Als Sucht bezeichnet man regelmäßiges körperliches und seelisches Verlangen, das den Alltag prägt und nur durch fremde Hilfe bekämpft und behandelt werden kann. Jede Sucht hat ihre eigenen (Neben-) Wirkungen.

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen