Predigt über Kolosser 4, 2-6, Christoph Fleischer, Werl 2012

Soest erleben. Rezension von Christoph Fleischer, Werl 2012

Zu: Schäfer, Karl-Heinz: Sehenswertes Soest, Gästeführerinnen und Gästeführer präsentieren ihre Stadt, Verlag „das Heft“, Paderborn 2012, ISBN:9783980950756, Preis: 9,80 € (In Zusammenarbeit mit der Tourist Information Soest).

 

Wenn man sich von einer Gästeführerin oder einem Gästeführer durch eine Stadt, eine Kirche oder eine Ausstellung leiten lässt, so wird sehr bald auffallen, dass diese anfangen etwas zu erzählen. „Soest erleben. Rezension von Christoph Fleischer, Werl 2012“ weiterlesen

Kierkegaard lesen. Rezension von Christoph Fleischer, Werl 2012

Zu: Sören Kierkegaard: Der Begriff Angst, Die Krankheit zum Tode, Herausgegeben sowie mit einem Nachwort und Sacherläuterungen versehen von Thomas Sören Hoffmann, marixverlag, Wiesbaden, 2. Auflage 2011, Preis 7,95 Euro

 

Auf der Suche nach einer der beiden Schriften fand ich dieses Buch bei Amazon, preiswert für 7,95 €. Umso mehr war ich überrascht, als ich es in Händen hielt. Der Herausgeber dieses Buches hat aus wissenschaftlichen Gründen die Übersetzung von Christoph Schrempf (1911) und Hermann Gottsched (1912) kritisch durchgesehen und in „marixverlag“ neu veröffentlicht. „Kierkegaard lesen. Rezension von Christoph Fleischer, Werl 2012“ weiterlesen

Was wurde aus dem Christentum in der Gesellschaft? Lektürebericht von Christoph Fleischer, Werl 2012

über das Buch von Jean-Luc Nancy: Dekonstruktion des Christentums, Diaphanes Zürich-Berlin 2008, ISBN 978-3-03734-010-3[1]

Zur „Ouvertüre“ (S. 7-26).

Die Irritation, die Jean-Luc Nancy zu Beginn der Einleitung formuliert, hält die gesamte Lektüre über an: Die philosophische Beschäftigung mit dem Christentum hat nicht den Zweck, die „Religion“ wiederzubeleben, auch nicht im Sinn Immanuel Kants „…in den ‚Grenzen der bloßen Vernunft‘“[2]. Doch wie schon bei Derrida, ist die Formulierungsweise wichtig, denn auch „Säkularisierung“ ist zu bezeichnen als „eine bloße Übertragung des Identischen“ (S. 7). Nancy sieht also in der Entwicklung zur Moderne die Fortsetzung der Religion in anderer Gestalt. „Was wurde aus dem Christentum in der Gesellschaft? Lektürebericht von Christoph Fleischer, Werl 2012“ weiterlesen

Predigt über Apostelgeschichte 16 , 23-34. Christoph Fleischer, Werl 2012