Kirche im Web 2.0

Die Wuppertaler City Kirche hat entdeckt, dass sie die Menschen nicht nur auf der Straße, in der Fußgängerzone und sogar in Kaffeehäusern findet, sondern sehr viel auch zu Hause vor dem Bildschirm, in Facebook oder Twitter. Daher haben sie unter http://www.kath-2-30.de/ Videoclips erstellt. Der Zeitrahmen 2:30 Minuten ist aber eher symbolisch gemeint. Kurz und prägnant, das ist schon richtig. Kirchliche, auch durchaus eher katholisch geprägte Themen werden professionell entwickelt und verdeutlicht. Dabei hat der Pastoralreferent Dr. Werner Kleine auch von einem Lernprozess berichtet. In diesem Podast wird die Idee Web 2.0 filmisch erläutert, und zwar in einem Videotelefonat: http://itunes.apple.com/de/podcast/episode-14-kirche-im-web-2.0/id320981467?i=88022774.

Viel Spaß beim Ansehen

Christoph Fleischer

Jesus mit Ecken und Kanten

Link zu Le Monde diplomatique, 13.5.2005 Slavoj Zizek: Ein Film als Behältnis von Bedeutung…

http://www.monde-diplomatique.de/pm/2005/05/13.mondeText.artikel,a0060.idx,19

Vordergründig geht es hier um den Film Starwars III., auch um das Konzept der gesamten Starwars-Reihe. Anklänge der fitkvien Story an die Mythologie und Funktionsweisen der Religion sind unabweisbar. Dieser Text spricht keine theologische Sprache, sondern handelt philosophisch von der Religion. „Jesus mit Ecken und Kanten“ weiterlesen

Zum Blog „der-schwache-glaube“ …

… ist im Einleitungstext „Der schwache Glaube“ alles gesagt. Die Homepage www.der-schwache-glaube.de ist auf die Blog-Seite umgezogen.
Zur Internet-Präsenz gehören Twitter und Facebook. Wenn ich auf interessante Links stoße, dann twittere ich sie meistens. Auf der Seite von Facebook reagiere ich auf das, was andere schreiben oder ich poste mal ein Bild, manchmal auch ein Hinweis auf neu eingestellte Beiträge.

Drüggelter Kapelle am Möhnesee

 

„Zum Blog „der-schwache-glaube“ …“ weiterlesen

Ist die Religion ein Anachronismus? Rezension von Christoph Fleischer, Werl 2012

Zu: Wozu Gott? Religion zwischen Fundamentalismus und Fortschritt, herausgegeben von Peter Kemper, Alf Mentzer und Ulrich Sonnenschein, Verlag der Weltreligionen im Insel Verlag, Frankfurt am Main und Leipzig 2009, ISBN 978-3-458-72013-3, Preis: 14,00 €.

Bekanntlich bestand der Philosoph Blaise Pascal zu Beginn der Neuzeit die im Titel genannte Frage mit einer Wette. Da man nicht wissen könne, ob es Gott gibt, setzte er einfach auf das positive Ergebnis. Die Frage ‚Wozu Gott?‘ würde demnach im Vollzug des Glaubens im Leben zu beantworten sein. „Ist die Religion ein Anachronismus? Rezension von Christoph Fleischer, Werl 2012“ weiterlesen

Globalisierung, Fragen und Stichworte, Einzelhandel, Christoph Fleischer, Werl 2012

Fragen:

Was ist Globalisierung?
Gibt es Gleichberechtigung?
Warum spielt die Hautfarbe für Kinder keine Rolle, aber für Erwachsene? „Globalisierung, Fragen und Stichworte, Einzelhandel, Christoph Fleischer, Werl 2012“ weiterlesen