Heimat, Marlies Blauth, Meerbusch 2012

heimat

ja
vielleicht bleibe ich
und lerne deine sprache

denn du
überredest nicht
redest nicht über mich
hinweg

dein wort verspricht
sich nicht

es nimmt mich mit
dein wort

an einen ort
dem meine seele
einen namen geben wird

Danke für die Genehmigung zur Veröffentlichung; hier sind weitere Texte und Bilder: http://kunst-marlies-blauth.blogspot.de/?m=1

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen