Pressemeldung zum Hochwassereinsatz

Print Friendly

Meldung vom 09.06.2013
Hochwassereinsatz in Doppelschichten
5. Feuerwehrbereitschaft verstärkt Elbdeiche im Landkreis Lüchow-Dannenberg

Kreis Soest (kso.2013.06.09.287.db/-rn). Seit Freitagmorgen, 7. Juni 2013, befindet sich die 5. Feuerwehrbereitschaft, die aus Einsatzkräften der Kreise Soest und Unna sowie der Stadt Hamm besteht, im niedersächsische Landkreis Lüchow-Dannenberg im Hochwassereinsatz. Dort werden ab der Nacht zum Montag Rekordpegelstände erwartet. Deshalb sind die mittlerweile 151 Helfer vor allem im Bereich der Gemeinde Damnatz damit beschäftigt, die Deiche an der Elbe zu verstärken und zu überwachen.

126704V

Deichverstärkung palettenweise
Palettenweise werden die Sandsäcke abtransportiert, um die Deiche zu verstärken. Foto: Daniel Magalski

Der Leiter der 5. Feuerwehrbereitschaft, der Soester Kreisbrandmeister Thomas Wienecke, ist stark beeindruckt von der Zusammenarbeit und der Unterstützung durch die Bevölkerung und die Einsatzkräfte vor Ort. „Die Bilder im Fernsehen sind schon beeindruckend, aber die Emotionen und die Dankbarkeit, die vor Ort herrschen, können diese Bilder nicht widerspiegeln“, fasst Wienecke zusammen. „Unsere eigenen Leute sind hochmotiviert und geben alles, um die Bevölkerung vor einer Riesenkatastrophe zu bewahren.“

Ein Teil der Einsatzkräfte aus Westfalen arbeiten in Doppelschichten. Morgens verstärken und kontrollieren sie Deiche, abends füllen sie zusammen mit Hunderten von Freiwilligen Sandsäcke. Die kritische Phase wird für die nächsten zwei Tage erwartet. Dann soll der Scheitelpunkt der Elbe Damnatz erreichen. Sollten die Deiche den Wassermassen nicht standhalten können, droht das Wasser in einem Umkreis von Kilometern alles zu überfluten.

Da bereits abzusehen ist, dass sich die Dauer des Einsatzes der 5. Feuerwehrbereitschaft hinziehen wird, werden bereits Vorbereitungen getroffen, die Einsatzkräfte abzulösen. Ausreichend Feuerwehrkräfte aus dem Kreis Soest haben sich bereits gemeldet, um in den nächsten Tagen ihre Kameraden im Hochwassergebiet ablösen.

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen