Veranstaltungen des Iserlohner Demenznetzwerkes zum Welt-Alzheimertag

Print Friendly

Das Iserlohner Demenznetzwerk, ein Zusammenschluss von Einrichtungen und Diensten der Seniorenhilfe in Iserlohn und die Versöhnungskirchengemeinde laden am 21. September zu verschiedenen Aktionen anlässlich des diesjährigen Welt-Alzheimertages ein:
Von 10 bis 12.30 Uhr informieren sie auf dem Marktplatz (Nähe Seniorenzentrum St. Pankratius) ausführlich über das Krankheitsbild Demenz.
Interessierte können mit Vertretern der Senioren- und Pflegeberatung der Stadt Iserlohn, des sozialpsychiatrischen Dienstes des Märkischen Kreises, des Demenzservicezentrums NRW, des gerontopsychiatrischen Zentrums Iserlohn, eines Seniorendienstes und mehrerer Seniorenheime Gespräche führen und Fragen zu dieser Erkrankung stellen. Um 13 Uhr findet in der Kapelle des Seniorenzentrums St. Pankratius ein ökumenischer Gottesdienst statt, zu dem Demenzkranke und ihre Angehörigen herzlich eingeladen sind.

Der Welt‑Alzheimertag steht in diesem Jahr erneut unter dem Motto „Demenz: zusammen leben“. Menschen mit und ohne Demenz leben zusammen in Familien, in Heimen, aber auch in Dörfern, in Stadtteilen und Nachbarschaften. Der Welt‑Alzheimertag soll auf die Situation dieser Menschen und ihrer Familien aufmerksam machen. Auch wenn gegenwärtig eine Heilung der Krankheit nicht möglich ist, kann durch medizinische Behandlung, Beratung, soziale Betreuung, fachkundige Pflege und vieles mehr den kranken Menschen und ihren Angehörigen geholfen werden.

Das Demenznetzwerk hat einen Programm-Flyer zum Welt-Alzheimertag erstellt sowie den allgemeinen Flyer der Betreuungsangebote neu aufgelegt. Neu aufgenommen wurden darin die Einrichtungen der Tagespflege. Beide Flyer sind ab sofort erhältlich in Hausarztpraxen, in Seniorenrunden, bei Kirchengemeinden, in Apotheken, im Rathaus am Schillerplatz sowie in den Bürgerservice-Stellen in Letmathe und in Hennen.

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen