Skulpturen, Gemälde und Lichtinstallationen – Heimatkalender 2014 legt Fokus auf die Kunstszene im Kreis Soest

Print Friendly, PDF & Email

Rechtzeitig vor der Allerheiligenkirmes ist er wieder erschienen, der Heimatkalender Kreis Soest. In der aktuellen Ausgabe für das Jahr 2014 geht es um Kunst und Künstler zwischen Möhne und Lippe.

Zu Teilen ist die Kunstsammlung des Soester Carl-Jürgen Schroth mit der weltweit wichtigsten Sammlung konkreter und postminimaler Kunst ab den 1950er Jahren aufgeführt, 20131030KunstfotoLehmarbeiterdie sowohl Bildwerke als auch Skulpturen und Objekte umfasst. Darunter Werke zeitgenössischer Künstler wie Imy Knobel, Yves Klein, Klaus Staud oder Günther Uecker. Aber auch Nachwuchskünstler haben einen Platz im Heimatkalender gefunden: Die Malschulen in Werl, Soest und Lippstadt zeigen Kindern, wie sie sich mit Hilfe von Pinseln und Paletten eigene Welten erschaffen können.

Abbildung:

Lehmarbeiter mit gelber Karre
Das farbenfrohe Gemälde von Wilhelm Morgner trägt den Titel „Lehmarbeiter mit gelber Karre“ und ist im Wilhelm-Morgen-Haus zu sehen. Foto: Christian Theopold

In der Rubrik „Geschichte und Geschichten“ geht es unter anderem um den Bau der Flerker Turnhalle wie auch um einen Beitrag über Helmuth Eilers Film zur Werler Wallfahrt. Das Kolumbarium in der St. Paulikirche wird ebenso vorgestellt wie die 200 Jahre alte Sändkermühle in Heintrop. Und bei den „Menschen im Kreis Soest“ rücken Karl-Heinz Beyerling, ein wichtiger Architekt der Nachkriegszeit, Josef Peters, ein Werler Weltenbummler und Kämpfer gegen Elend und Not, sowie die Jugendbuchautorin Andrea Hundsdorfer in den Mittelpunkt.

20131030Charakterköpfe

Charakterköpfe am Ruhrufer
Auf dem Kunst- und Lyrikweg am Ruhrufer in Wickede können Wanderer und Spaziergänger diesen Charakterköpfen begegnen. Foto: Thorsten Haarmann

Das Totengedenken, neue Heimatliteratur sowie Ordensverleihungen und ein Jahresrückblick runden den Kalender ab.

Der neue Heimatkalender des Kreises Soest umfasst 144 Seiten und ist ab sofort im örtlichen Buchhandel für 9,80 Euro erhältlich.

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen