Erster Beitrag zum Tag des Buches am 23.04.2014

Print Friendly, PDF & Email

150 Fotos vom Leben hinter Gittern
JVA-Leiterin stellt Fotoband in der Stadtbücherei vor / Veranstaltung zum Welttag des Buches am Mittwoch, 23. April

Münster (SMS) Die Stadtbücherei Münster beteiligt sich mit einer ganz besonderen Veranstaltung am UNESCO-Welttag des Buches: Am Mittwoch, 23. April, ab 20 Uhr stellen der Fotograf Ansgar Dlugos, die Leiterin der Justizvollzugsanstalt (JVA) Münster, Maria Look, und ihr Stellvertreter, Rolf Silwedel, im Zeitungslesesaal der Stadtbücherei den aktuellen Fotoband zum Alltag im Gefängnis an der Gartenstraße vor. Rund 150 Fotos zeigen das Leben hinter Gittern – von der Aufnahme eines Gefangenen in die JVA Münster bis hin zu seiner Entlassung.
Der 168 Seiten umfassende Fotoband ist zum 160-jährigen Bestehen der JVA Münster im vergangenen Jahr erschienen. Herausgeberin ist Maria Look. Ihre Idee war es, das Leben im Gefängnis während eines ganzen Jahres in Bildern einzufangen, um so einen realistischen Eindruck vom Alltag hinter den Gefängnismauern vermitteln zu können. Arbeit, Freizeit und die Vorbereitung auf die Entlassung werden in den Bildern zum Thema. Ergänzt werden die Bilder durch kurze Erläuterungen, die Rolf Silwedel verfasst hat.

Nicht nur nebenbei werden auch die architektonischen Besonderheiten des ältesten Gefängnisses in Nordrhein-Westfalen zur Geltung gebracht. „Ansgar Dlugos ist es gelungen, die Realität mit der nötigen Sensibilität für die Inhaftierten fotografisch festzuhalten, ohne populistische Stimmung zu erzeugen“, freut sich Anstaltsleiterin Maria Look.

Seit 1996 wird der Welttag des Buches veranstaltet. Die Stadtbücherei Münster bietet an diesem Tag alljährlich Veranstaltungen mit lokalem Bezug an. „In diesem Jahr möchten wir mit der Präsentation des Fotobandes das Projekt der JVA unterstützen und den Münsteranerinnen und Münsteranern die Gelegenheit geben, einen Blick hinter die Mauer an der Gartenstraße zu werfen“, so Büchereileiterin Monika Rasche.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen