Fahrradklima-Test 2014: Stadt Iserlohn und ADFC rufen zur Teilnahme auf, Pressemitteilung

Print Friendly

Iserlohn, Münster und andere Städte
Gute Fahrt? – Diese Frage stellt der ADFC im Oktober und November wieder Radfahrern in ganz Deutschland. Die Aktion wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Viele Städte und Gemeinden engagieren sich für mehr Fahrradfreundlichkeit.
Ob sich die Bemühungen in der öffentlichen Meinung widerspiegeln, dazu soll die Internet-Umfrage einen Beitrag leisten.

Was bietet Iserlohn, damit alle Altersstufen gern und sicher mit dem Rad unterwegs sind? Mit Hilfe von 27 Fragen in fünf Kategorien können Umfrageteilnehmer die Situation des Radverkehrs in Iserlohn bewerten. Die Stadt Iserlohn und der ADFC rufen alle Iserlohnerinnen und Iserlohn zur Teilnahme am Fahrradklima-Test auf. Jeder kann mitmachen, egal, wie oft oder wie lange er Rad fährt, und natürlich muss derjenige auch kein ADFC-Mitglied sein. Die Ergebnisse der Befragung sind ein Gradmesser mit dafür, wie fahrradfreundlich Iserlohn von den Verkehrsteilnehmern empfunden wird.

Wie funktioniert‘s?
Der Online-Fragebogen kann mit dem PC, dem Tablet oder mit dem Smartphone auf www.fahrradklima-test.de ausgefüllt werden. Auch ein QR-Code auf Flyern und Plakaten leitet direkt zur Umfrage. Die Fragen lassen sich laut ADFC in etwa zehn Minuten beantworten. Fragen aus der bundesweiten Umfrage, die nicht auf die Situation in Iserlohn zutreffen, kann man überspringen und weiterklicken. Am Schluss der Umfrage ist Platz für Hinweise auf örtliche Probleme oder Besonderheiten.

Beim letzten Fahrradklima-Test vor zwei Jahren haben deutschlandweit über 80 000 Bürgerinnen und Bürger mitgemacht, davon 85 in Iserlohn. Mindestens fünfzig Teilnehmer müssen es sein, damit Iserlohn in die Auswertung kommt. Die Umfrage läuft bis zum 30. November. Die Ergebnisse sollen im Frühjahr 2015 bekannt gegeben werden.

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen