Verständliches Hörbuch über Luther, Rezension von Christoph Fleischer, Welver 2016

Zu: Von Martin Luthers Wittenberger Thesen, Von Meike Roth-Beck, vorgelesen von Peter Kaempfe, 1 CD, Laufzeit 50 Minuten, Mit Originaltexten und Liedern von Martin Luther, Texte im Beiheft, Verlag Hörcompany, Hamburg 2016, ISBN: 978-3-945709-38-2, Preis: 12,95 Euro

978-3-945709-38-2

Die Vorlage für dieses Hörbuch ist im Kindermann-Verlag erschienen und wurde von mir im letzten Jahr rezensiert: http://www.der-schwache-glaube.de/2015/10/27/luthers-reformation-kindern-erzaehlt-rezension-von-christoph-fleischer-welver-2015/

Die Autorin Meike Roth-Beck erzählt die Geschichte Martin Luthers kindgerecht und leite von daher auf die Thesen Martin Luthers über. Diese Thesen verdeutlichen seine damalige Situation und gleichzeitig wird deutlich, was daran reformatorisch war.

Die Fassung der 95 Thesen ist ein wenig aktualisiert. Eine Kirche, die nur hinter dem Geld der Menschen her ist, hat ihren Auftrag verfehlt. Die Thesen werden mit ihrer Nummerierung wiedergeben, zum Teil wörtlich, zum Teil frei übertragen. These 36 sagt, dass Reue zur Vergebung vor Gott ausreicht. These 45 sagt, dass es besser ist, einem Menschen in Not beizustehen als einen Ablassbrief zu kaufen. Die These 46 deutet an, dass den Armen durch den Ablass noch das letzte Geld abgezogen werden soll. Das berühmte Zitate der Ablasshändler aus These 27 darf ebenso nicht fehlen: „Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt.“.

Luther ruft dazu auf, für den Papst zu beten, anstelle Geld zu spenden. Es wird dabei auch schon angedeutet, dass für Luther das Wort Gottes, also die Bibel, im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht und nicht die Kollekte, sprich die Ablässe. Die Religion ist nicht dazu da, den Menschen Angst zu machen, sondern sie auf die Freiheit ihres Lebens vorzubereiten. These 94 lautet hier: „Den Menschen ist nicht geholfen, wenn die Kirche ihnen eine Sicherheit vorgaukelt, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt.“

Im Booklet sind einige der Thesen abgedruckt, in der Fassung von Meike Roth-Beck.

Die Laufzeit des Hörbuchs über Luthers, wie es im Kindermann-Verlag erschienen ist, beträgt etwa 40 Minuten. Beigefügt sind zwei Lieder von Martin Luther, ein Brief an seinen Sohn und einen an seine Frau Käthe, zusätzlich ein Text über „christliche Kindererziehung“.

 

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen