Psalmen Gestern und Heute – Konzert in Gifhorn, Schlosskirche

Print Friendly, PDF & Email

Konzert im Rahmen der Veranstaltung „Lange Nacht der Reformation“ am 15.09.2017 um 19.30 Uhr.

In seinen Programmen stellt Andreas Prade die uns bekannten Psalmübersetzungen Martin Luthers und die Texte und Melodien des Genfer Psalters modernen Übertragungen und Dichtungen gegenüber. Dabei verwendet er u.a. Texte von Christoph Fleischer. Die Vertonung dieser Dichtungen führte zu dem Zyklus des „Börkumer Psalters“, da sowohl die Texte als auch die Melodien dazu unabhängig voneinander auf der Insel Borkum entstanden sind.

Im ersten Teil des Konzertes steht Psalm 139 im Mittelpunkt: Gott kennt mich und ist mir immer nah. An dieser Zuversicht hat sich auch in den letzten 500 Jahren nichts verändert.

Der zweite Teil widmet sich dann ganz den Engeln, wie sie in den wohl bekanntesten Psalmversen, in Psalm 91, 11-12 beschrieben sind.

Andreas Prade ist in Wolfsburg geboren und aufgewachsen. Nach 6 Jahren im Landkreis Northeim und 4 ½ Jahren auf Borkum lebt er seit beginn des Jahres in Falkensee (Brandenburg), wo er als Kantor in der dortigen Dorfkirche Falkenhagen tätig ist. Andreas Prade spielt regelmäßig Solo-Konzerte als Liedermacher und tritt häufig mit befreundeten Liedermachern auf.

Autor: christoph.fleischer

Christoph Fleischer, evangelischer Pfarrer in Westfalen, tätig in der Gemeindearbeit, Studierendenseelsorge und Altenheimseelsorge, Mitglied in der Gesellschaft für evangelische Theologie und in der Dietrich Bonhoeffer Gesellschaft.

Kommentar verfassen