Paulus in Rom – eine narrative Exegese, Rezension von Christoph Fleischer, Welver 2018

Zu:

Gerd Theißen: Der Anwalt des Paulus, Gütersloher Verlagshaus, ISBN: 978-3-579-08540-1. 19,99 Euro (print)

Der Anwalt des Paulus von Gerd Theissen

Professor Gerd Theißen (geb. 1943) war in den siebziger Jahren Enfant terrible der Exegese des Neuen Testaments. Er ergänzte die damals an die Grenzen der Erkenntnismöglichkeit geratene historisch-kritische Exegese um Methoden der Soziologie („Soziologie der Jesusbewegung“, u. a.) und später auch der Psychologie. Er legt eine phänomenologische Theologie des Urchristentums vor, genannt „Die Religion der ersten Christen“.

Auf den letzten Seiten des Romans über Erasmus, des fiktiven Rechtsanwalts des in Rom inhaftierten Paulus, zählt Gerd Theißen eine Auswahl seiner Bücher auf, die zu dieser Paulus-Erzählung beigetragen haben und zum Teil auch in den Anmerkungen genannt werden. „Paulus in Rom – eine narrative Exegese, Rezension von Christoph Fleischer, Welver 2018“ weiterlesen

Vergangenheit als Aufgabe, Rezension von Christoph Fleischer, Werl 2013

Zu: Ann Brashares: So nah und doch so fern, Roman, Aus dem Amerikanischen von Sylvia Spatz, carl´s books München 2013, ISBN 978-3-570-58517-7, Preis: 14,99 Euro

Brashares_So nah und doch so fernAnn Brashares ist amerikanische Autorin (www.annbrashares.com) und stellt mit diesem Roman die Frage, was „Erinnerung“ für unser Leben bedeutet („My Name is Memory“, 2010). Bekannt geworden ist sie durch einige Jugendbücher, in denen es jeweils um Schwestern-Beziehungen geht („Sisterhood“) und durch den Roman „Unser letzter Sommer („The Last Summer“). Doch die Geschichte von „So nah und doch so fern“ ist mehr als ein Jugendbuch, auch wenn es ebenfalls hineingestellt ist in die Suche nach Zukunft, Identität und Orientierung. „Vergangenheit als Aufgabe, Rezension von Christoph Fleischer, Werl 2013“ weiterlesen

Wofür lohnt es sich zu leben und wofür zu sterben? Rezension von Christoph Fleischer, Werl 2012

Zu: Mariam Kühsel-Hussaini: Attentat auf Adam, Roman, Berlin University Press „012, ISBN 978-3-86280-040-7, Preis: 19,90 Euro

Die neue Erzählung von Miriam Kühsel-Hussaini widmet sich der Religion als einer universellen, ästhetischen Erfahrung. So heißt es im Vorwort: „Zu erkennen, dass Gott uns nicht nur in seinen Propheten begegnet, nicht nur in Thora, Bibel und Koran zu uns sprach, sondern auch seither in einem Reigen von Schaffenden sichtbar, hörbar, fühlbar wurde.“ „Wofür lohnt es sich zu leben und wofür zu sterben? Rezension von Christoph Fleischer, Werl 2012“ weiterlesen