Kunsthandel – Chance und Versuchung, Rezension von Christoph Fleischer, Welver 2018

Zu: Uwe Fleckner, Thomas W. Gaethgens, Christian Huemer (Hg.): Markt und Macht, Der Kunsthandel im „Dritten Reich“, Schriften der Forschungsstelle „Entartete Kunst“ (Band XII), Walter De Gruyter GmbH, Berlin/Boston 2017, gebunden 434 Seiten, ISBN: 978-3-11-054719-1, Preis: 39,95 Euro

Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Abbildungen und Fotos (schwarz-weiß) ist das Buch auf glattem, säurefreiemPapier gedruckt und macht so schon einen hochwertigen Eindruck. Es enthält 16 Artikel über diverse Kunsthändler im Nationalsozialismus, besonders über die, denen die Weitergabe und der Verkauf „entarteter Kunst“ oblag. Sechs Artikel sind in englischer Sprache, die anderen auf Deutsch. Das „Warburg-Kolleg“ (2014), veranstaltet von der Forschungsstelle „Entartete Kunst“ wird hiermit dokumentiert (Weitere Informationen im Internet unter https://www.fbkultur.uni-hamburg.de/ks/forschung/warburg-kolleg.html). „Kunsthandel – Chance und Versuchung, Rezension von Christoph Fleischer, Welver 2018“ weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: